Externer Datenschutzbeauftragter

 

Sie unterliegen der Pflicht zur Benennung eines Datenschutzbeauftragten weil Sie die entsprechende Organisationsgröße haben, eine öffentliche Stelle (wie z.B. eine Kommune oder ein Notar) sind, besonders sensible Daten verarbeiten oder einfach müssen, weil Ihr Unternehmen die Voraussetzungen des § 38 BDSG erfüllt? 

 

Sie können einen internen Datenschutzbeauftragten ausbilden lassen, benennen und ihm alle notwendigen Ressourcen (Fortbildungen, Zeit, Budget, etc.) für diese Aufgaben zur Verfügung stellen.

 

Oder Sie nutzen einen externen Spezialisten. 

 

Bei Interesse nehmen Sie Kontakt mit securiserve auf.